The Dyno Tester Company
Speed-Bull logo
Bibliothek

Funktion

Wie funktioniert ein Speed-Bull Prüfstand?

Hier wird es leicht verständlich erklärt.


Die Einleitung

Wird auf einem e-Bike mit konstanter Leistung in die Pedale getreten (Tretleistung), so wird am Hinterrad eine bestimmte Leistung auf den Untergrund abgegeben. Auf der Straße wird das e-Bike, je nach Leistung schneller oder langsamer. Auf einem Speed-Bull wird diese Leistung gemessen.

Ein großer Unterschied ist sofort sichtbar, sobald die Unterstützung des e-Bikes aktiviert, bzw. deaktiviert wird. Dieser Unterschied ist die Fahrzeugleistung.

Soll aber ein Leistungsdiagramm oder die Höchstgeschwindigkeit gemessen werden, so muss diese Prozedur über einen bestimmten Geschwindigkeitsbereich stattfinden. Dieser kann frei gewählt werden.

Damit der Fahrer seine eigene Tretleistung auf dem Display ablesen kann, muss der Speed-Bull zuerst die Verlustleistung durch den Rollwiderstand feststellen. Dieser ist abhängig vom Reifenfülldruck, Gesamtgewicht, Reifenprofil und etlichen anderen Faktoren. Der Speed-Bull kann aktiv antreiben und alle benötigten Messungen automatisch durchführen.


Der genaue Ablauf wird im Tutorial 3 Rampen erklärt.

back to top